Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der Unsichtbare Teil Von Uns @ Marleen

22. September 2021 | 19:00 22:00

ACHTUNG: Die Veranstaltung findet im Marleen im Liliencarré am Hauptbahnhof Wiesbaden statt. Die Wegbeschreibung findet sich HIER.

DER UNSICHTBARE TEIL VON UNS – Eine Hörerinnerung zum KZ-Außenlager ‚Unter den Eichen‘ in Wiesbaden von Redsloth Production / Eine Lesung, unterstützt durch Klavier und Gesang mit anschließender Diskussion

Die professionell anmutenden Rituale und Zeremonien des Erinnerns an die Verbrechen des Nationalsozialismus haben Konjunktur. Trotzdem hat nicht zuletzt das vergangene Jahr gezeigt, was breite Teile der Gesellschaft im Bezug auf die Zusammenhänge des Nationalsozialismus und die daraus resultierende Vernichtungslogik gelernt haben oder lernen wollen. Statt 75 Jahre nach dem Sieg der Alliierten über Deutschland aus dem Gedenken an die Opfer der Nazis erinnerungspolitische Konsequenzen zu ziehen, erleben wir eine Renaissance von Verschwörungserzählungen und Vernichtungsphantasien.

Die Antwort des Staates und auch von Teilen der Gesellschaft ist jedoch nicht die konsequente Bekämpfung dessen, sondern eine Appeasement-Politik, wie sie schon 1938 zum Scheitern verurteilt war. Dass wir aus der Geschichte lernen müssten, darf also nicht nur eine hohle Phrase sein, sondern muss aktiver Teil gesellschaftlichen Handeln werden, als Teil des politischen, des sozialen und nicht zuletzt eben auch des kulturellen Lebens.

An dieser Stelle setzen wir mit lokalem und direktem Bezug an. Wiesbaden war eine der zentralen Verwaltungsstellen des Nationalsozialismus und unsere (ehemaligen) Mitbürger*innen und Nachbar*innen Zeug*innen von Entmenschlichung, Enteignung, Deportation, Ermordung und Vernichtung. Die Geschehnisse von damals und ihre Verstrickungen sind nicht auf die Zeit bis 1945 begrenzt, sondern wirken bis heute. An der Schnittstelle von abstraktem Denken und konkreten Emotionen wollen wir das Erinnern plastisch und greifbar machen, ohne auf komplexitätsreduzierende Bilder zurückzugreifen.

In fünf Teilen wird ein zentraler Aspekt der Geschichte Wiesbadens am konkreten Schicksal der internierten Menschen ‚Unter den Eichen’ aufgezeigt. Ein Blick über die Stadtgrenzen hinaus ist dabei unerlässlich, um einzuordnen, welche Funktion die Landeshauptstadt auf der Makroebene des Staates eingenommen hat. Größtenteils wird dabei auf primäre Quellen zurückgegriffen, welche im Laufe des Erinnerungsversuchs immer wieder durch historische Einordnungen kontextualisiert werden. So entsteht eine offene Erzählung, die dem Anspruch geschichtlicher Nähe zu den Protagonist*innen gerecht zu werden versucht, ohne sich dabei in lokalen Bezügen zu verlieren. Die Analyse und das Sich-Einlassen auf individuelle Erlebnisse soll sich hier mit der Abstraktion der Gesamtheit des Nationalsozialismus verschränken.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Wiesbaden.


Auf einen Blick:

Einlass:

19:00

Beginn:

19:30

Eintritt:

AK 15 € | ermäßigt 10 € | Soliticket 20 €

Tickets:

Reservierung unter reservierung@kreativfabrik-wiesbaden.de

Facebook:

Event-Link

Webseiten:


Corona-Regularien

  • Der Mindestabstand zu anderen Personen von mind. 1,5 m ist einzuhalten
  • Am Einlass müssen wir die Kontaktdaten aller Gäste aufnehmen; diese werden nach der vorgeschriebenen Aufbewahrungsdauer vernichtet
  • Beim Einlass und Platzeinnehmen sowie bei Gängen zu Klo oder Theke, wobei eine Wahrung des Mindestabstands nicht absolut garantiert werden kann, ist ein Mund-Nase-Schutz zu tragen
  • Das Konzert findet bestuhlt statt; am Platz darf die Maske abgenommen werden
Neuste Blog-Beiträge