Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Jonas Engelmann: Dahinter. Dazwischen. Daneben.

8. Dezember 2021 | 19:30 21:30

In seinem neuen Buch erzählt Jonas Engelmann vom kulturellen Leben im Schatten, von Autoren, Musikern, Künstlern, Comiczeichnern und Filmemachern, die »dahinter, dazwischen, daneben« aktiv waren, die verfolgt, versteckt und vergessen wurden. Sie waren aus ihrer Zeit gefallen, standen in Konflikt zu ihrem kulturellen oder politischen Umfeld oder waren schlicht zu seltsam, um ein Publikum zu finden. In diesem Buch finden sie sich in guter Nachbarschaft.

»Dahinter. Dazwischen. Daneben« versammelt Porträts über Aby Warburg, Zora Neale Hurston, Jean Améry, Eva Hesse, Franz Jung, Richard Brautigan, Nella Larsen, Charlotte Salomon, Witold Gombrowicz, Tove Jansson, Isaak Babel, Sun Ra, Emmy Hennings, Jandek, Julie Doucet, Jeffrey Lewis, Boris Lurie, Elfriede Jelinek, Raymond Federman und viele weitere Außenseiter und Sonderlinge.

»Lieblingstexte eines Lieblingsautors über Lieblingskünstler und Lieblingsmenschen. Sie ahnen es bereits: Dieses Buch ist ein Geschenk!« – Dirk von Lowtzow

Jonas Engelmann ist studierter Literaturwissenschaftler, ungelernter Lektor und freier Journalist. Er hat über Gesellschaftsbilder im Comic promoviert, arbeitet in der politischen schreibt über Filme, Musik, Literatur, Feminismus, jüdische Identität und Luftmenschen für »Jungle World«, »Neues Deutschland«, »konkret«, »Zonic«, »Missy Magazine« und andere, lektoriert Bücher für den Ventil Verlag und gibt die »testcard« mit heraus.


Die Veranstaltung wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien: https://www.kulturstaaatsministerin.de


Auf einen Blick:

Einlass:

19:30

Beginn:

20:00

Eintritt:

frei – um Spende wird gebeten

Tickets:

Facebook:

Event

Webseiten:

VENTIL VERLAG

Homepage


Corona-Regularien

  • 2G-Regel: Einlass nur mit Impfnachweis/offiziellem Genesungsnachweis plus Ausweis
  • Der Mindestabstand zu anderen Personen von mind. 1,5 m ist einzuhalten
  • Laufwege werden durch Bodenmarkierungen angezeigt
  • Beim Einlass und Platzeinnehmen sowie bei Gängen zu Klo oder Theke, wobei eine Wahrung des Mindestabstands nicht absolut garantiert werden kann, ist ein Mund-Nase-Schutz zu tragen
Neuste Blog-Beiträge