Do you remember?

Braun gebrannt und vollkommen entspannt melden wir uns zurück aus der Sommerpause. Doch heißt das, die Urlaubsstimmung ist schon vorbei? Definitiv nicht! Denn anstatt selbst weiter auf Reisen zu gehen, lassen wir einfach ein paar Talente aus der weiten Welt zu uns kommen, um uns in der schönen Heimat musikalisch zu beschallen. So beehren uns das Rock’n‘Roll-Trio LIAR THIEF BANDIT aus Schweden, die deutsch-französische Band PASSEPARTOUT sowie die Postpunk-Band BAYONÉ aus Sheffield. Außerdem besucht uns mit TV SMITH einer der Ur-Punks schlechthin, und das schon zum dritten Mal.

Ihr lasst euch lieber anhand von guten Beats an den Traumstrand eurer Wahl beamen? Kein Problem -  von Hip Hop, Dub bis Techno ist diesen Monat alles dabei und da wir den September genauso entspannt ausklingen lassen wollen, wie wir ihn begonnen haben, heißt es auch am Ende: MACH MAL LANGSAM.

Krah Krah,
Eure Krea

 

KREATIVFABRIK WIESBADEN.

ist aktiver Teil der lebendigen Kulturszene in Wiesbaden. Im Gebäude des ehemaligen Fleischereieinkaufs auf dem ehemaligen Schlachthofgelände betreibt der Verein ein Kulturzentrum mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm, vermietet bezahlbare Proberäume an junge, lokale Musikbands und bietet Raum für Initiativen, Gruppen und Seminare aus dem kulturellen und sozialen Umfeld. Der Verein fühlt sich den Zielen der Kulturparkinitiative verpflichtet und beteiligt sich an der Umsetzung für einen Kulturpark auf dem ehemaligen Schlachthofgelände. Die Kreativfabrik arbeitet aus der Überzeugung heraus, dass es in Wiesbaden eine Menge junger Leute mit vielen guten Ideen gibt. Diese sind es wert, ausprobiert und verwirklicht zu werden – auch abseits des kulturellen Mainstreams und kommerziellen Interesses.

Insbesondere städtische Jugendkultur ist geprägt durch eine Vielzahl von Subkulturen, diversen Strömungen sowie einer ausgeprägten Dynamik zu immer neuen Ausdrucksformen. Die Kreativfabrik begleitet diese Prozesse voller Neugier und steht diesen neuen Formen, Künstlern und Projekten stets offen gegenüber und bietet für die Entwicklung und Entfaltung ideelle, finanzielle und logistische Unterstützung an. Die Arbeit dient gemeinnützigen Zwecken und ist als solche vom Finanzamt anerkannt.

FREUNDE.

weiter

BANDS.

weiter

MIETER.

weiter